19. November 2021, 11:00 Uhr

Ausstellung: Warli Tribal-Art aus Indien

Ameisen weisen uns den Weg, wenn das Ende naht.

Vier Naturfarben: Kuhdung, Reis, Lehm & Asche erzählen von einer anderen, magischen Welt.

Warli ist eine der ältesten Formen der indischen Volkskunst und hat ihren Ursprung in der Warli-Region in Maharashtra.

Bei dieser Form der Stammeskunst werden hauptsächlich geometrische Formen wie Kreise, Dreiecke und Quadrate verwendet, um zahlreiche Formen zu bilden, die das Leben und den Glauben des Warli-Stammes darstellen. Früher wurde die Warli-Kunst zu besonderen Anlässen an den Wänden angebracht.

Die Malerei wurde auf einem braunen Hintergrund ausgeführt, der im Grunde eine Mischung aus Schlamm und Kuhdung war. Das weiße Pigment, das zum Zeichnen von Formen und Figuren verwendet werden, ist eine Mischung aus Reis, Wasser und Baum-Gummi. Weitere Farben entstehen aus rotem Lehm und Asche.

Eines der beliebtesten Themen in der Warli-Kunst ist eine spiralförmige Kette von Menschen um ein zentrales Motiv. Dies entspricht ihrem Glauben, dass das Leben eine ewige Reise ist, die weder Anfang noch Ende hat. Und dann sind da noch die Ameisen, heilige Tier der Warli, welche uns Menschen den Weg weisen, wenn das Ende naht!

Nach der erfolgreiche und für Deutschland einzigartigen Ausstellung zur GondArt im Herbst 2018 folgt nun die erste Ausstellung zur Warli Tribal-Art aus Indien in Deutschland

Vernissage Do. 18.11. mit Geschichten & Märchen aus Indien

Die Ausstellung im AyurSoul Café und Health Store ist geöffnet bis zum 04.12., jeweils Di. – Sa. 11:00 – 17:00 Uhr (Eintritt frei)

  • 19. November 2021 - 4. Dezember 2021
    11:00 - 17:00

Veranstaltungsort:  

Adresse:
Schifferstrasse 5, 60594 Frankfurt am Main

Kalender